Akupunktmassage

Akupunktur ohne Nadeln nach Penzel

Eine besonders sanfte Methode ist die Akupunktmassage, die Willy Penzel in den 50er Jahren entwickelt hat. Der gelernte Masseur und medizinische Bademeister war schon immer von den Erkenntnissen der TCM, der traditionellen chinesischen Medizin und der Punktebehandlung angetan und erkannte dabei recht schnell, dass jede Erkrankung in irgendeiner Weise eine Störung des Energieflusses ist.

Die Behandlung der Punkte ohne Nadeln

Die traditionelle chinesische Medizin, der Fluss des  Qi, ist die Grundlage der Akupunktmassage. Qi, ein Wort aus dem Chinesischen heißt Lebensenergie.  Äußere Faktoren eine Rolle wie innere Faktoren können den Energiefluss beeinträchtigen, zu Stagnation und somit zu Krankheiten führen. Wird der Stau aufgelöst, fließt die Energie wieder harmonisch können Heilungsprozesse einsetzen. Dabei kommen aber keine Nadeln, wie bei der klassischen Akupunktur zum Einsatz. Der Therapeut, der Sie behandelt arbeitet mit einem Messingstäbchen und fährt damit mit sanftem Druck die Meridiane nach. Auch ist es möglich entsprechende Punkte zu stimulieren oder zu sedieren.

So wird der Energiefluss wieder hergestellt

Penzel entwickelte seine Methode auf der Basis der TCM, in der Beschwerden und Krankheiten auf eine Störung des Energieflusses zurückzuführen sind. Bei einer Akupunktmassage wird dieser Energiefluss angeregt.  Bereiche, wo wenig oder keine Energiebewegung stattfand können wieder ausreichend mit Qi versorgt werden. Indem Energie von den überversorgten Stellen abgezogen und an die schlecht versorgten übertragen wird, kann wieder ein harmonischer Fluss entstehen.

Energiestörungen und –blockaden beheben und zwar dauerhaft

Für den Therapieerfolg ist es wichtig, sich auch um die Ursachen zu kümmern, die den Energiefluss beeinträchtigen. Blockaden in den Gelenken, insbesondere der Wirbelsäule, Fehlstellungen und Dysbalancen, aber auch Narben müssen deshalb besonders berücksichtigt werden.

Körper und Geist profitieren

Bei einer Akupunktmassage profitiert auch die Seele. Denn es handelt sich um eine sanfte Behandlungsart, die Entspannung und Ausgleich auf beiden Ebenen fördert.

Auch auf seelischer Ebene in Fluss kommen

Jede Menge Dinge können das Leben aus dem Gleichgewicht bringen und nicht umsonst gibt es die Redewendung „Das hat mich umgehauen.“, „Ich bin vollkommen durch den Wind.“ Oder auch „Ich dreh noch durch.“ Die Akupunktmassage kann bei vielen Beschwerden eingesetzt werden unter anderem auch bei diesen:

Der Schmerz wird an der Wurzel gepackt

Während akuter Schmerze einen Energieüberfluss zeigt, sind chronische Schmerzen eher eine Energieleere, die beide mit der Akupunktmassage behandelt werden können. Denn hier wird das Problem an der Wurzel gepackt und kann unter anderem bei diesen Beschwerden helfen:

Screen Shot 2015-08-20 at 14.48.59.png

Jeder sollte sich in seiner Haut wohl fühlen

Hauterkrankungen haben nicht nur Teenager. Jedoch zeigt uns die Haut, dass etwas im Körper nicht stimmt. Dies mag hoher Leistungsdruck oder auch sonstige Probleme. Bei Hautproblemen kann eine Akupunktmassage ebenfalls helfen.

Aufrichtung erfahren

Vor allem die Wirbelsäule steht im Fokus bei der Akupunktmassage. Denn gerade im Ileosacralgelenk, also dem Verbindungselement zwischen dem Becken und der Wirbelsäule kann der Energiefluss erheblich beeinträchtigt werden und kann Spannungskopfschmerzen und viele weitere Beschwerden verursachen.

Das Immunsystem in Balance bringen

Allergiker reagieren auf vielerlei Dinge und auch dies sind Warnsignale, die das Immunsystem aussendet, weil etwas aus der Balance gekommen ist. Eine Akupunktmassage kann hierbei den wichtigen Ausgleich schaffen und bei diesen Beschwerden anwenden: