Autovaccine - Regelung des Immunsystems

Mit Autovaccine das Immunsystem individualisieren

Besonders zur Behandlungen von häufige wiederkehrenden Infekten wie auch saisonalen Allergien und chronischen Krankheiten benutze ich in meiner Naturheilpraxis Autovaccine. In dieser Therapie werden die Selbstheilungskräfte aktiviert und das Immunsystem wird praktisch neu ausgerichtet.

Was sind Autovaccine?

Übersetzt heißt Autovaccine „Eigenimpfstoffe“. Dabei werden diese Autovaccine aus Stuhlproben, Gewebeproben oder Abstrichen, also aus Ihren körpereigenen Krankheitserregern gewonnen. In Laboren werden diese isoliert und unschädlich gemacht. Durch die sehr gute Verträglichkeit, ist dies auch bei Kindern anwendbar.

Die Verabreichung von Autovaccine

In der Regel werden Autovaccine unter die Haut injiziert. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit zur oralen Einnahme, also Tropfen, oder es findet eine Einreibung über die Haut statt. Weiterhin sind Nasen- oder auch Mundsprays erhältlich.

Chronische und rezidivierende Krankheiten erfolgreich behandlen

Besonders chronische Beschwerden wie Heuschnupfen, Asthma, Herpes oder auch Akne und Allergien und viele mehr kann mit Autovaccinen erfolgreich behandelt werden. Dieses Naturheilverfahren ist eine echte Ursachenbehandlung und stärkt, ganz individuell, Ihr Immunsystem.

Die Neuausrichtung des Immunsystems

Bei chronischen und hartnäckigen Beschwerden hilft oftmals nur die Neuausrichtung des Immunsystems. Um einen dauerhaften Erfolg zu erzielen kombiniere ich die Autovaccine auch oftmals mit einer Darmsanierung, also einer mikrobiellen Therapie.