Schwingkissentherapie

Neuromuskuläre Relaxation mit dem Schwingkissen 

Bei einer Schwingkissentherapie, welches nach Werner Ott durchgeführt wird, können energetische Behandlungen, wie etwa Akupunktmassage, wie auch manuelle Techniken kombiniert werden. Diese Therapie ist eine sehr effektive Möglichkeit, damit chronische Beschwerden des Bewegungsapparates sanft behandelt werden können. Weiterhin dient sie als Präventive, um vorzubeugen. 
Meine Patienten beschreiben Ihre Gefühle bereits nach der ersten Behandlung mit dem Schwingkissen so: „Ich fühle mich freier und viel beweglicher.“
Gerade in der heutigen Zeit haben wir zwar viele Annehmlichkeiten, allerdings auch viel Zeit- und Leistungsdruck, Stress wie auch eine innere Anspannung. Dabei entsteht, zusammen mit einer schlechten Haltung ein unbewusstes neuro-muskulares Spannungsmuster, welches dann zu einer Dysbalance führt und auch Fehlstellungen der Gelenke sind dabei keine Seltenheit. Weiterhin kann es dann zu einer dauerhaften Fehlhaltung der Wirbelsäule kommen, was wiederum die Abnutzung und den Verschleiß bedingt und Basis von Bandscheibenvorfällen und Arthrose sein kann. Ausserdem können diese ungesunden Spannungsmuster auch psychische Krankheiten und Krankheiten im Organbereich verursachen. 

Dysbalancen und Blockaden lösen

Durch die Schwingung auf dem Luft gefüllten Kissen können kleine Wirbelgelenke an ihre Position zurückgebracht werden, ohne dass eine chiropraktische Manipulation von Nöten ist. Das Kissen bewirkt praktisch eine spiraldynamische Mobilisation der Rückenmuskulatur. Diese Schwingungen führen aber auch dazu, dass Körper, Geist und Seele entspannt werden. Da bei der Schwingkissentherapie ein Wechsel zwischen Entspannung, Dehnung und Bewegung vonstatten geht, hat dies auch einen sehr positiven Einfluss auf den Gewebestoffwechsel. Dies heisst wiederum, dass die Versorgung wie auch die Entgiftung optimiert werden und die Regeneration wie auch die Revitalisierung im Gewebe veranlasst werden. Durch die Aufhebung der Blockaden werden somit auch innere Organe wesentlich besser mit den so wichtigen Nährstoffen versorgt und eine bestmögliche Zirkulation von Lymphe und Blut gewährleistet. Somit werden die Spinalnerven entlastet. 

Behandlungsablauf

Zuerst werde ich die möglichen Blockaden erfassen und die entsprechenden Meridiane mit einer Akupunktmassage vorbereiten. Somit kann das Schwingen der Schwingkissentherapie viel tiefer wirken. Dann legen Sie sich bäuchlings mit Rumpf und Kopf auf das mit Luft gefüllte Kissen und ich beginne damit, Ihren schwerelosen Körper vom Becken bis zum Kopf in sanfte Schwingungen zu bringen. Dabei können auch der gesamte Rumpf, die Arme und Schulter wie auch der Nacken-Kopf-Bereich mit einbezogen werden. 

Anwendungsgebiete der Schwingkissentherapie

Der Auslöser für Beschwerden liegt oftmals in der Vergangenheit. Dies kann beispielsweise ein kleiner Unfall gewesen sein, den Sie vor langen Jahren einmal hatten oder auch Sturz kann nach Jahren zu diesen Beschwerden führen. Hierbei kann die Schwingkissentherapie eingesetzt werden und somit die entstandenen Krankheitsbilder verringern oder sogar beseitigen. Dabei sind Behandlungsserien von etwa 6 bis 10 Sitzungen, bei 1 bis 2 wöchentlichen Terminen ideal. Selbstverständlich bekommen Sie von mir noch Anweisungen, wie Sie die Übungen zu Hause ergänzen können, um einen dauerhaften Erfolg zu erzielen. 

Die Schwingkissentherapie bei Rückenproblemen

Die Schwingkissentherapie kann bei folgenden Problemen und Beschwerden wahre Wunder wirken und die Selbstregulation wie auch die Selbstheilung optimal anstossen: