Dauer des Vortrages: ca. 1,5 Stunden

Die Aromatherapie als Bestandteil der Pflanzenheilkunde nutzt die Heilkraft ätherischer Öle zur Linderung und Heilung körperlicher und seelischer Beschwerden. 

Die flüchtigen Duftstoffe der Pflanzen wirken stets auf medizinisch-körperlicher Ebene und nehmen gleichzeitig Einfluss auf unsere Psyche. Gezielt können wir durch Düfte Inseln für Erholung und sinnliche Belebung mitten im hektischen Alltag schaffen. Ätherische Öle sind aber auch starke Therapeutika, die vorbeugend, alternativ oder begleitendend zu anderen Heilverfahren angewendet werden können.

In diesem Vortrag werden Sie an der Nase geführt: Sie erleben verschiedene Düfte, erfahren   wie und warum Düfte auf uns wirken. Sie lernen die vielseitigen Wirkungsweisen ätherischer Öle und praktische Einsatzmöglichkeiten im Alltag, für Zuhause, im Beruf oder unterwegs kennen. Vom gesunden Raumklima über das therapeutische Parfüm zur Aromamassage – lassen Sie sich von Düften begeistern

Dauer des Vortrages: ca. 1,5 – 2 Stunden

Ätherische Öle werden in den letzten Jahren wieder vermehrt in der Pflege sehr erfolgreich eingesetzt. Die Öle wirken sowohl auf medizinisch-körperlicher als auch auf psychischer Ebene unabhängig davon ob sie zur Raumbeduftung benützt werden oder in Form von Einreibungen, Massagen, Kompressen, Wickeln und Bädern zur Anwendung kommen. Nicht nur die zu pflegenden Personen empfinden die Verwendung duftender Essenzen als eine wahre Bereicherung, sondern auch Pflegepersonal und Angehörige. Besonders in Situationen wo die Kommunikation stockt, der Kontakt schwierig ist können die Düfte wie eine Brücke sein, um den nötigen Zugang zu finden.

Ziel des Vortrages ist eine Einstimmung und Einführung in die Aromapflege und speziell den Einsatz ätherischer Öle in der Palliativpflege.
Verschiedene ätherische Öle/Mischungen werden dabei ausprobiert und Einsatzmöglichkeiten besprochen, genauso wie geeignete Gerätschaften und Zubehör.

Dauer des Vortrages: ca. 1,5  Stunden

Auf das Wort Hypnose reagieren viele Menschen mit Skepsis. Mit dem Zustand der Trance verbindet man – verunsichert durch meist unseriöse Berichte in den Medien – häufig das Gefühl des Sich-Auslieferns und des Kontrollverlustes. Dabei geht es in der modernen Hypnosetherapie um die respektvolle Zwiesprache mit dem Unbewussten. Unter Moderation des Therapeuten können so tief verinnerlichte Bilder und Handlungen, vergessene – aber prägende Erfahrungen, Ängste, Traumata angeschaut, bearbeitet und aufgelöst werden. Die Indikationsliste für Hypnosetherapie ist lang, von Lernblockaden und Leistungsschwäche über Burnout und Behandlung von Allergien, vom unerfüllten Kinderwunsch bis zur Raucherentwöhnung und Trauerarbeit oder begleitend bei schweren Erkrankungen und Schmerzen. Hypnosetherapie kann auch eine wertvolle Unterstützung bei Entscheidungen und Wendepunkten im Leben sein und sie bietet die Chance, Selbstverantwortung und die bestmögliche Nutzung der eigenen Fähigkeiten aktivieren.

Was passiert in der Hypnosetherapie, für wen ist sie geeignet, was kann damit behandelt werden? Dieser Vortrag liefert Ihnen sachliche Informationen und Antworten.

Dauer des Vortrages: ca. 1,5 Stunden

Die Basis der APM baut auf den Grundgedanken der chinesischen Akupunkturlehre auf, nach der jedes Körpersystem seine Aufgabe nur richtig erfüllen kann, wenn es in richtigem Masse mit Energie (Qi) versorgt wird. Schmerzen, Beschwerden und Krankheiten bestehen u.a. deswegen, weil bestimmte Regionen im Körper mit zu viel oder zu wenig Energie versorgt werden oder die Energie nicht richtig fließen kann.
Sowohl bei akuten wie auch chronischen Beschwerden stellt die APM eine ideale Therapiemöglichkeit dar. Sie hat sich aber auch besonders in der Schwangerschaft- und Geburtsvorbereitung bewährt, eignet sich zur allgemeinen Gesunderhaltung und Vorsorge, zur Steigerung der Leistungsfähigkeit und Verbesserung des Allgemeinbefindens.
Wie läuft die APM-Therapie ab, was kann damit behandelt werden, für wen ist sie geeignet – dieser Vortrag liefert Ihnen die entsprechenden Hintergrundinformationen und Antworten.

Dauer des Vortrages: ca. 1,5 Stunden

Kennen Sie das? Übergewicht, Verdauungsbeschwerden,  Migräne, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Allergien, chronische Müdigkeit oder Depressionen – das sind nur einige der Leiden, die ihre Ursache in einem gestörten Darmmilieu haben können. Wenn man dazu bedenkt, dass sich 80 % unseres Immunsystems im Darm befinden kann man sich gut vorstellen, welche Folgen ein kranker Darm für uns haben kann. Viele Menschen leiden heutzutage unter einer Darmstörung, die leider  oft unerkannt bleibt.

In diesem Vortrag erfahren Sie, wie der Darm arbeitet, was er für ein gesundes Milieu braucht, es werden Möglichkeiten der Diagnose und  Therapie aufgezeigt und  Ernährungsempfehlungen zur Pflege eines gesunden Darmes und bei Darmstörungen gegeben.

Dauer des Vortrages: ca. 1,5 Stunden

Kopfschmerz und Migräne gehören für viele Menschen zum Alltag, ebenso wie der fast selbstverständliche Griff zur Schmerztablette als einziges Hilfsmittel. Woher können Kopfschmerzen kommen, was kann man selbst tun, um gegen das Hämmern oder den Druck im Kopf anzugehen?
In diesem Vortrag lernen Sie die verschiedenen Kopfschmerzarten und ihre möglichen Ursachen kennen und erfahren, welche Möglichkeiten die Naturheilkunde in der Vorsorge und Therapie bietet.

Dauer des Vortrages: ca. 1,5 – 2 Stunden

Wechseljahre, Klimakterium – für viele Frauen sind diese Begriffe mit unangenehmen körperlichen und seelischen Empfindungen und Beschwerden verknüpft, von denen man Schicksals gegeben plötzlich eingeholt wird. Dabei könnte eine rechtzeitige, bewusste Auseinandersetzung mit der Thematik, das Wissen um die körperlichen Vorgänge und vorbeugende Maßnahmen diese Lebensphase als echte Chance auf Neuorientierung und Wandlung bedeuten. Dieser Vortrag richtet sich an alle Interessierte, aber besonders an die Frau ab 40 und bietet wichtige Basisinformationen, naturheilkundliche Therapieansätze, vorbeugende Maßnahmen, eine ganzheitliche Betrachtungsweise und viele praktische Anregungen im Bereich Ernährung, Bewegung und Entspannung.

Dauer des Kurses: 5 Einheiten mit ca. 1,5 – 2 Stunden

Bedeutung der Babymassage – Voraussetzungen, Vorbereitungen und Drumherum – geeignete Massageöle und Düfte – Massagetechniken
Mütter und Väter lernen bei diesem Kurs nicht nur ihr Baby zu massieren, sondern auch ihr Baby als Persönlichkeit besser zu verstehen und einen sicheren Umgang mit dem Säugling zu haben. So kann sich eine harmonische Eltern-Kind-Beziehung aufbauen. Die körperliche und seelische Entwicklung wird optimal gefördert, denn durch die regelmäßige Berührung gewinnt das Kind an Vertrauen und Selbstbewusstsein, es fühlt sich wohl in seiner Haut.

Dauer des Vortrages: ca. 1,5 – 2 Stunden

Schnupfen, Husten, Ohrenschmerzen, Bauchweh und Unruhe sind in den ersten Lebensjahren häufige Erscheinungen. Als erste Hilfe bei leichteren Erkrankungen und begleitend zu anderen Therapien können ätherische Öle, Kräuter, Wickel und Bäder eine wertvolle Hilfe sein.
In meinem Wickel-Workshop können junge Eltern und andere Interessierte bewährte Anwendungen aus Aroma- und Pflanzenheilkunde zur Stärkung der Abwehrkräfte, zur Vorbeugung und zur Linderung häufiger Beschwerden lernen. Wir probieren und üben verschiedene Methoden, besprechen die Grundausrüstung für Ihre naturheilkundliche Hausapotheke und tauschen Erfahrungen und so manche Tipps aus Großmutters Wissensschatz aus.

Vortrag mit Ölverkostung: ca. 1,5 – 2 Stunden

Speiseöle und Fette – die meisten Menschen sehen darin nur Dickmacher. Aber Fette können auch wahre Fitmacher sein. Qualitativ gute Öle stecken voll gesunder Inhaltsstoffe und haben gleichzeitig hautpflegende und heilende Eigenschaften. Gute Fette – schlechte Fette? An diesem Abend lernen Sie die Unterschiede nicht nur theoretisch kennen. Bei einer Ölverkostung haben Sie die Möglichkeit, Geschmack an feinen Ölen zu finden und ihre Wirkung auf der Haut zu spüren.

Dauer des Vortrages: ca. 1,5 – 2 Stunden

Den meisten Menschen ist klar, dass eine gute Ernährung wichtig für die Gesundheit ist. Doch die Zahl ernährungsbedingter Erkrankungen steigt, Essstörungen und Diätenwahn stehen auf dem Speiseplan. Informationsflut und Werbung verstärken die Verunsicherung beim Verbraucher ebenso wie Schreckensmeldungen über Lebens- und Futtermittelskandale. Was ist gesunde Ernährung, was kann man noch essen, wem kann man vertrauen? Dieser Vortragsabend bringt Licht ins Ernährungsdunkel, fundierte Basisinformationen und praktische Hilfe für den Ernährungsalltag.

Workshop: ca. 1,5 – 2 Stunden

In den Reflexzonen spiegeln sich die Funktionsabläufe des Körpers und die Organe reflektorisch wieder. Durch die Massage dieser Reflexzonen kann umgekehrt ausgleichend Einfluss auf die Funktionsabläufe und Organe genommen werden – eine Methode, die sich hervorragend zur Vorbeugung eignet, aber auch unterstützend und therapiebegleitend eingesetzt werden kann. Der Abend bietet eine Einführung in die Reflexzonen der Füße und Hände, Erklärung der Hintergründe und Möglichkeiten, aber auch Grenzen der Selbsthilfe werden an diesem Abend erläutert und an praktischen Beispielen geübt.