Dauer des Vortrages: ca. 1,5  Stunden

Auf das Wort Hypnose reagieren viele Menschen mit Skepsis. Mit dem Zustand der Trance verbindet man – verunsichert durch meist unseriöse Berichte in den Medien – häufig das Gefühl des Sich-Auslieferns und des Kontrollverlustes. Dabei geht es in der modernen Hypnosetherapie um die respektvolle Zwiesprache mit dem Unbewussten. Unter Moderation des Therapeuten können so tief verinnerlichte Bilder und Handlungen, vergessene – aber prägende Erfahrungen, Ängste, Traumata angeschaut, bearbeitet und aufgelöst werden. Die Indikationsliste für Hypnosetherapie ist lang, von Lernblockaden und Leistungsschwäche über Burnout und Behandlung von Allergien, vom unerfüllten Kinderwunsch bis zur Raucherentwöhnung und Trauerarbeit oder begleitend bei schweren Erkrankungen und Schmerzen. Hypnosetherapie kann auch eine wertvolle Unterstützung bei Entscheidungen und Wendepunkten im Leben sein und sie bietet die Chance, Selbstverantwortung und die bestmögliche Nutzung der eigenen Fähigkeiten aktivieren.

Was passiert in der Hypnosetherapie, für wen ist sie geeignet, was kann damit behandelt werden? Dieser Vortrag liefert Ihnen sachliche Informationen und Antworten.